Urteil zu halbautomatischen Waffen mit wechselbaren Magazinen.

Die Ausübung der Jagd wirft in Deutschland immer wieder vielfältige rechtliche Fragen auf. Rechtsanwalt Jörg Carsten Becker verfügt über ein umfangreiches theoretisches und praktisches Wissen zur Jagd und zum Jagdrecht.

Rechtsanwalt Becker ist auch Mitglied des Deutschen Jagdrechtstages e.V. und steht Ihnen in den Bereichen Jagd- und Waffenrecht für Ihre Fragen gerne zur Verfügung.

Bundesverwaltungsgericht: Urteil zu halbautomatischen Waffen mit wechselbaren Magazinen.

( Az.: 6 C 59.14 und 6 C 60.14)

Das Bundesverwaltungsgericht hat in zwei aktuellen Entscheidungen vom 07.03.2016 zu halbautomatischen Jagdwaffen entschieden, dass sämtliche Halbautomaten mit wechselbaren Magazinen von Jägern nicht besessen werden dürfen.

Diese Auffassung des Bundesverwaltungsgerichts wurde bislang weder von anderen Gerichten noch von Waffenbehörden vertreten und stellt nach Ansicht des DJV einen gravierenden Eingriff in das Eigentumsgrundrecht und die Gewaltenteilung dar.

Der DJV hat in einer ersten Stellungnahme diese Entscheidung daher auch scharf kritisiert und bereits verfassungsrechtliche Bedenken geäußert. Eine entsprechende rechtliche Prüfung ist laut DJV noch nicht abgeschlossen. Ein entsprechendes Verfahren vor dem Bundesverfassungsgericht wird in Erwägung gezogen.

Sollten diese Urteile Bestand haben, droht den betroffenen Jägern der Entzug der waffenrechtlichen Erlaubnis für ihre halbautomatischen Waffen mit wechselbaren Magazinen.

 

Bitte teilen Sie uns mit Ihren Freunden und Kontakten